Verein

Die Soorser Comedy Täg fanden 2003 zum ersten Mal statt. Von der Idee bis zum ersten Festival verstrich über ein Jahr. Seither gehören die Comedy Täg zu Sursee wie der Senf zur Bratwurst (ausser in St. Gallen).

Der Qualitätsanspruch der Crew ist klar: „Schenkelklopfer“ bleiben draussen. Aber Lacher lassen sich Organisatoren und Publikum sehr wohl gefallen, vor allem wenn sie im Halse stecken bleiben. Die hintergründigen Kreationen der Künstler regen zum Nachdenken an.

Das Ziel der Soorser Comedy Täg ist nicht irgendein gut gehendes, populäres Programm, sondern die Mischung aus „sichern Werten“ und unbekannten, aber anspruchsvollen oder nicht-gängigen Programmen. Die Comedytäg finden meist im besonders schönen Saal des Stadttheaters statt. Die intime Atmosphäre mitten im Städtchen Sursee wird von den Komikern wie vom Publikum geschätzt. Auch die Sonntags-Matinee im Stadtcafé ist zu einer Tradition geworden und gilt als das wahrscheinlich heiterste Zmorge des Jahres.

Das „Comedy Gschnätzlete“ am Samstagabend ist ein weiteres Markenzeichen des Festivals. Hier versammeln sich die unterschiedlichsten Clowns, Kabarettisten und Artistinnen in einem explosiven Varieté. Künstler, die zuvor nie gemeinsam auf der Bühne standen, gehen gemeinsam neue, spannende Wege. Märchen, Musik, Magie und etliche weitere komische Künste vermischen sich im „Comedy Gschnätzlete“ zu einem einzigartigen, nicht wiederholbaren Abend, der es in sich hat.

Das Festival wird vom Verein „Soorser Comedy Täg“ organisiert. Viele freiwillige Helferinnen und Helfer leisten Jahr für Jahr harte Arbeit, bis die vier unterhaltsamsten Tage im Soorser Herbst Form und Farbe annehmen.

Jahresbeitrag für Einzelmitglieder: Fr. 30.– / Kollektivmitglieder: Fr. 200.–